Carina Waldhoff. Unterstützung in Veränderung:

Persönlichkeitstest

Lumina Spark: Verhalten verstehen und verändern - ohne Wertung und Stereotype

Mir liegt in Veränderungsprozessen – egal ob auf individueller Ebene oder in Organisationen – sehr daran, auf die bestehenden Ressourcen zu blicken und Verhalten bewusst, aktiv und freiwillig zu ändern, anstatt vermeintliche Defizite „abzutrainieren“. Ein Tool, mit dem ich sehr gern arbeite, heißt Lumina Spark. Dieser Online-Persönlichkeitstest basiert auf den „Big 5“ und den Theorien C.G. Jungs und bildet über Selbstbeschreibungen Verhaltenspräferenzen ab. Das Gute daran: Verhalten lässt sich beobachten, beschreiben – und verändern. Während viele Persönlichkeitstests Festlegungen treffen („Sie sind eine sehr extrovertierte Persönlichkeit“) oder Motive identifizieren („Anerkennung ist Ihr größter Antrieb“), misst Lumina Spark acht Aspekte in 24 Qualitäten, und zwar auf beiden Gegenpolen. Das heißt beispielsweise: Ich kann sowohl starke Ausprägungen in „Introversion“ und „Extraversion“ haben.

Um der Komplexität menschlichen Verhaltens noch besser gerecht zu werden, wertet Lumina Spark zudem in drei Persona-Zuständen aus:

  • Eine natürliche Persona (tief verwurzelte Verhaltenspräferenzen),
  • eine alltägliche Persona (deutlich erlebbares Verhalten, z.B. in einer beruflichen Rolle) und
  • eine übertriebene Persona (Verhalten unter Druck/Stress).
Eine Person, drei Personas:
So (Darstellungsbeispiel) stark können sich Verhaltenspräferenzen in natürlichem, alltäglichem und übertriebenem Zustand verändern.

Das Tool bringt Einiges mit:

  • Einen wissenschaftlich validen Test
  • Eine ausführliche Auswertung in Textform und mit eingängigen Visualisierungen (der Online-Test umfasst 144 Fragen und dauert üblicherweise 15-20 Minuten)
  • Eine Farbwelt, die Vielen bereits bekannt ist und Dialog in Gang bringt („uns fehlen heute eindeutig blaue Qualitäten“)
  • Input für eine systemische Haltung und Arbeitsweise, die Komplexität und Veränderung zulässt und Stereotype vermeidet
  • Vielfältige Einsatzmöglicheiten für mich als Moderatorin oder Coach – von Workshop-Material über Test-Darstellungen bis hin zu einer App

Zum Einsatz kommt Lumina Spark in unterschiedlichen Zusammenhängen – nur einige Beispiele:

  • In Einzelcoachings als Reflexionshilfe („Was kann ich tun, um meinen beruflichen Alltag als weniger belastend zu erleben“?)
  • In Teamcoachings, um Konfliktherde zu erkennen und Verhaltensmuster/ Abläufe auf wertschätzende Weise anzupassen („Eigentlich müssten wir im Team froh sein, dass Sie regelmäßig den Finger in die Wunde legen. Niemand sonst ist bei uns so faktenorientiert und bewahrt uns vor folgenreichen Fehlern in der Umsetzung unserer fantastischen Kreativkonzepte.“)
  • In Team- oder Strategieentwicklung, um alle wesentlichen Aspekte zu berücksichtigen („Um unsere Kundenorientierung besser zu leben, fördern wir bei den ergebnisorientierten Vertriebsteams zukünftig verstärkt die menschenorientierten Eigenschaften.“)
  • In der Führungskräfteentwicklung mit deutlichen Hinweisen zu eigenen Verhaltenspräferenzen, deren Wirkung im Team und sogar möglichen 360 Grad-Feedbacks (in der Erweiterung „Lumina Leader“)
Der „innere Funke“: Nur eine von vielen Visualisierungen aus einem Lumina-Spark-Portrait.

Sie interessieren Sich für Lumina Spark?

Einen etwas persönlicheren Blog-Beitrag zum Thema habe ich 2017, direkt nach meiner Zertifizierung zur Lumina Spark-Practicioner geschrieben.

“Let’s not label people, let’s not limit people, let’s look at them as who they really are. Let’s encourage people to be the contradictions that they are and have these different, opposite qualities in them.”

Steward Desson
Gründer von Lumina Learning